REservieren sie jetzt:  +49 (0)941 26885

Info & Reservierung

Das Gartenpalais an der Kumpfmühler Straße samt dem großen zugehörigen Park, dem heutigen Dörnbergpark, erwarb 1832 Freiherr Ernst Friedrich von Dörnberg. Als Chef der fürstlichen Gesamtverwaltung beteiligte er das Haus Thurn und Taxis mit großem Gewinn an industriellen Unternehmungen. Er ließ den Park verschönern, das Rosarium anlegen und den Gartenpavillion im Schweizer Landhausstil im Norden des Parkes errichten. Sein gleichnamiger 1836 geborener Sohn konnte das väterliche Vermögen noch bedeutend vermehren. In seinem Testament verfügte Graf Dörnberg: „Ich bestimme mein gesamtes, wie immer namenhabendes Vermögen zur Unterstützung von Waisen, zu Stipendien, zur Gründung von wohltätigen und nützlichen Anstalten …“. Die Gräfliche von Dörnberg‘sche Waisenstiftung überdauerte die Kriege und kann alljährlich noch heute Waisenkinder mit namhaften Summen bedenken.

Unsere Öffnungszeiten

 

10.00 – 12.00 Uhr

Samstag / Sonntag / Feiertage

10.00 – 14.00 Uhr

 

12.00 - 14.30 Uhr

18.00 - 22.00 Uhr

 

14.30 – 18.00 Uhr

Ihre Reservierungen

 

TEl.:  +49 (0)941 26885

Reservierung per Mail

Online Reservierung in Vorbereitung.

 

TEl.:  +49 (0)941 26885

Reservierung per Mail

 

Bitte beachten Sie, dass ab einer Reservierungsgröße von mehr als 15 Personen im Vorfeld eine einheitliche Menüabsprache erforderlich ist, um eine zügige und gleichzeitige Speiseabfolge zu gewährleisten.

 

Das Rosarium

und das Schweizer Haus

Das Gartenpalais an der Kumpfmühler Straße samt dem großen zugehörigen Park, dem heutigen Dörnbergpark, erwarb 1832 Freiherr Ernst Friedrich von Dörnberg. Als Chef der fürstlichen Gesamtverwaltung beteiligte er das Haus Thurn und Taxis mit großem Gewinn an industriellen Unternehmungen. Er ließ den Park verschönern, das Rosarium anlegen und den Gartenpavillion im Schweizer Landhausstil im Norden des Parkes errichten. Sein gleichnamiger 1836 geborener Sohn konnte das väterliche Vermögen noch bedeutend vermehren. In seinem Testament verfügte Graf Dörnberg: „Ich bestimme mein gesamtes, wie immer namenhabendes Vermögen zur Unterstützung von Waisen, zu Stipendien, zur Gründung von wohltätigen und nützlichen Anstalten …“. Die Gräfliche von Dörnberg‘sche Waisenstiftung überdauerte die Kriege und kann alljährlich noch heute Waisenkinder mit namhaften Summen bedenken.

 

Ihre Reservierungen

 

TEl.:  +49 (0)941 26885

Reservierung per Mail

Online Reservierung in Vorbereitung.

TEl.:  +49 (0)941 26885

Reservierung per Mail

Unsere Öffnungszeiten

 

10.00 – 12.00 Uhr

Samstag / Sonntag / Feiertage

10.00 – 14.00 Uhr

 

12.00 - 14.30 Uhr

18.00 - 22.00 Uhr

 

14.30 – 18.00 Uhr

Info &

Reservierung

Das Gartenpalais an der Kumpfmühler Straße samt dem großen zugehörigen Park, dem heutigen Dörnbergpark, erwarb 1832 Freiherr Ernst Friedrich von Dörnberg. Als Chef der fürstlichen Gesamtverwaltung beteiligte er das Haus Thurn und Taxis mit großem Gewinn an industriellen Unternehmungen. Er ließ den Park verschönern, das Rosarium anlegen und den Gartenpavillion im Schweizer Landhausstil im Norden des Parkes errichten. Sein gleichnamiger 1836 geborener Sohn konnte das väterliche Vermögen noch bedeutend vermehren. In seinem Testament verfügte Graf Dörnberg: „Ich bestimme mein gesamtes, wie immer namenhabendes Vermögen zur Unterstützung von Waisen, zu Stipendien, zur Gründung von wohltätigen und nützlichen Anstalten …“. Die Gräfliche von Dörnberg‘sche Waisenstiftung überdauerte die Kriege und kann alljährlich noch heute Waisenkinder mit namhaften Summen bedenken.

 

Ihre Reservierungen

 

TEl.:  +49 (0)941 26885

Reservierung per Mail

Online Reservierung in Vorbereitung.

TEl.:  +49 (0)941 26885

Reservierung per Mail

Unsere Öffnungszeiten

 

10.00 – 12.00 Uhr

Samstag / Sonntag / Feiertage

10.00 – 14.00 Uhr

 

12.00 - 14.30 Uhr

18.00 - 22.00 Uhr

 

14.30 – 18.00 Uhr